• Preis für Humanistisches Essay
    Gegenstand der Ausschreibung 2016: Die Wohlstandsgesellschaft und die menschliche Unzufriedenheit

    WETTBEWERBSBEDINGUNGEN
    Die private Stiftung Catalunya Literària schreibt in periodischen Abständen seit 2002 einen Preis für ein humanistisches Essay zu einem vorab festgelegten Thema aus.
    Die bei früheren Editionen ausgezeichneten Werke handelten, unter anderen Themen, vom Ursprung der Erde, vom Aufbau Europas, von den biologischen Grundlagen der Politik, von den Herausforderungen der Erziehung, von der ethnischen Vielfalt der Gesellschaften, von der Entwicklung der Kommunication und von anderen Aspekten der Evolution der Menschheit. Als Antoni Pàmies Anguera die Privatstiftung Catalunya Literària gründete, war sein Ziel, Wissen zu fördern und analytische Werke zu verbreiten. Die Stiftung ist vollkommen unabhängig von jeglicher politischen oder religiösen Körperschaft.

    Thema der Ausschreibung 2016 ist: Die Wohlstandsgesellschaft und die menschliche Unzufriedenheit.

    Die vorgelegten Werke sollen von Sehnsüchten und persönlicher Verwirklichung, sowie von der Zweckmäßigkeit oder Sinnlosigkeit bei der Verfolgung unserer Ziele handeln, um eine gesündere Gesellschaft aufzubauen. Dies vesteht sich vom philosophischen und psychologischen Standpunkt aus. Der amerikanische Traum oder andere Einflußquellen, die wir in der Volkskultur vorfinden, können als Beispiel dienen.

    Der Preis für das Humanistische Essay ist mit 200.000 (zweihunderttausend) Euro ausgestattet.

    Um das Genre Essay einem breiteren und vor Allem jüngeren Publikum näher zu bringen, wird die diesjährige Ausschreibung für audiovisuelle Mittel offen sein. Aus diesem Grund können dieses Jahr die Werke im herkömmlichen literarischen Format oder auch mit audiovisuellen Trägern begleitet werden.

    Die antretenden Werke dürfen weder bereits publiziert worden sein, noch Verlagsverpflichtungen unterstehen. Werke im literarischen Format müssen in digitaler Form vorgelegt werden und müssen zwischen 50.000 und 250.000 Wörter zählen, bzw. 20.000 bis 30.000, wenn sie mit einem audiovisuellen Beitrag begleitet werden. Audiovisuelle Beiträge müssen länger als 45 Minuten dauern. Unveröffentliche Beiträge werden besonders gewertet. Die Beiträge dürfen in katalanischer, spanischer, französischer, italienischer oder englischer Sprache vorgelegt werden.

    Der Autor bzw. die Autoren sind frei, ihre Werke ungebunden zu verbreiten. Catalunya Literària Privatstiftung verzichtet auf jeglichen Einfluss oder Teilnahme ökonomischer Art.

    Die Autorenrechte werden ausschließlich dem ausgezeichneten Autor bzw. Autoren vorbehalten. Diese sind damit frei, direkt mit Verlagshäusern zu verhandeln. Catalunya Literària Privatstiftung verzichtet auf jeglichen Einfluss oder Teilnahme ökonomischen Art, behält sich dennoch das Recht, eigene Editionen in jedem möglichen Format herauszugeben, die der kostenlosen Verbreitung dienen sollen.

    Letzter Abgabetermin für die Werke im literarischen Format ist der 31.05.2016 bei der Email-Adresse administracio@clfp.cat . Audiovisuelle Werke müssen ebenfalls bei der gleichen Email-Adresse bis zum gleichen Datum abgegeben worden sein, begleitet mit einem Link (und gegebenenfalls einem Paßwort), um die Betrachtung des Dokumentals zu ermöglichen.

    Der Preis wird von einer Jury verliehen, deren Zusammensetzung zeitgleich mit der Bekundung der Entscheidung am 16.06.2016 bekannt wird.

    Sollte die Jury der Auffassung sein, daß die angetragenen Werke die Grundbedingungen der Ausschreibung nicht erfüllen oder keine ausreichende Qualität erlangen, und der Preis unbesetzt bleibt, dann wird die Preisausstattung für eine neue Ausschreibung im darauf folgenden Jahr angewendet.

    Der Akt der Preisveleihung kann privat oder öffentlich sein. Im zweiten Fall verpflichtet sich der Autor oder ein Representant der ausgezeichneten Autoren anwesend zu sein

  • Humanistic Essay Prize. The Evolution of the Communication

    CONTEST RULES
    Catalunya Literària Fundació Privada, has periodically, from 2002 donated a prize for a humanistic essay on a subject previously announced in each competition. The winning pieces from previous competitions have dealt with, among other subjects, the origin of the Earth, the construction of Europe, the biological bases of politics, the challenges of education, the different ethnic groups of societies, and other aspects of the evolution of humanity. Catalunya Literaria Fundació Privada was founded by Antoni Pamies Anguera with the objective of furthering knowledge and the spreading of philosophical works. The Foundation is completely independent of any religious or political entities.

    The subject of the 2012 competition is THE EVOLUTION OF COMMUNICATION. The works presented for the competition must deal with the evolution and the present situation of the multiple forms of human communications and their economical, cultural and political consequences. Special consideration will be given to the adoption of a worldly perspective and to attention to new information technology.

    The Humanistic Essay prize consists of a donation of 200.000 (two hundred thousand) euro.

    The works presented must not have been published or previously contracted to any publishing house; in length must be between 50.000 and 150.000 words, and must be presented in digital form. The original forms can be presented in Catalan, Spanish, French, Italian or English language.

    The works must be submitted to Catalunya Literaria Fundació Privada, Rambla Nova 106-bis 7 º-4 ª, 43001 Tarragona before June 25th 2012. All work presented will have a receipt.

    The prize will be judged by a jury, the composition of which will be made public at the moment the verdict is announced, July 10th 2012.

    If, according to the jury, the Works presented did not comply with the basic conditions of the competition or if they did not have sufficient quality and the prize was declared not to have a winner, then the prize money would be destined to a new competition to be held the following year.

    The prize giving act could be private or public. In the case of the latter, the prize winner or his or her representative must be present.

    Catalunya Literària Fundació Privada reserves the right to publish the winning piece, in non commercial publications distributed free of charge, as in contracts with prestigious renowned publishing houses, in all types of support, including internet and in all languages.

    The works which have not received a prize will be available for their writers en the premises of the Foundation.

  • Berufung für die Konkursprobe. Private Catalunya Preisfundation

    GRUNDLAGEN DES KONKURS

    Thematik:
    Die mangelnde Fähigkeit zur Verhinderung von vorhersehbaren Ereignissen führte zum Entstehen von Labyrinthen, in denen die Menschen des 21. Jahrhunderts gefangen sind. Seit jeher bestimmen die unterschiedlichsten Interessen und Gefühle an verschiedenen Orten der Welt die sich häufig widersprechenden Politiken der Länder, die sich in Staaten verwandelt haben, und die Globalisierung hofft ebenfalls seit jeher – und schlecht – auf den wirtschaftlichen Aspekt.
    Der erreichte Wissensstand, vor allem in der ersten Welt, erlaubt es, die Problematik, die aus jedem einzelnen Labyrinth und aus dem globalen Labyrinth entspringt, zu untersuchen. Dies ist unser Thema.

    Dotierung:
    200.000 €

    Ausbreitung des Werk:
    Mindestens 600.000 Zeichen auf elektronischem Medium, verteilt auf ca. 250-350 Seiten.

    Einsendung der Werke für den Wettbewerb:
    An die Adresse der Fondation Europa Cultural: 9, rue Ami-Lévrier, 1201 Genève (Suisse).

    Frist für den Eingang der Werke:
    10. Dezember des laufenden Jahres. Es wird festgestellt, dass es möglich ist, ein früher schriftliches Werk zu verschieben, aber das nicht veröffentlicht worden ist, sofern er das obige Thema respektiert.

    Urheberrecht/Copyright:
    Reserviert für den belohnten Autor/Autore.

    Veröffentlichung:
    Der prämierte Autor (oder die prämierten Autoren) wird seine Verhandlungen selbständig und direkt mit den Verlagen führen, ohne jede Mitwirkung oder Teilnahme in Bezug auf wirtschaftliche Aspekte der Veröffentlichung durch Fondation Europa Cultural. Allerdings behält sich diese das Recht vor, kostenlose Veröffentlichungen auf Medien aller Art und für unbeschränkte Dauer durchzuführen.

    Teilnahmebedingungen:

    1. Die nicht prämierten Werke werden zur Verfügung ihrer Autoren am Wohnsitz von Fondation Europa Cultural ab dem Datum der überreichung des Preises durch die Jury stehen, das heißt am 15. Dezember 2009. Alle Werke, die am Wettbewerb teilnehmen, werden eine Empfangsbestätigung erhalten, und der Name des Gewinners wird ihren Autoren mitgeteilt.
    2. Die Originale oder Übersetzungen können in französischer, italienischer, katalanischer oder spanischer Sprache eingereicht werden.
    3. Die Preisverleihung kann in einem privaten oder im öffentlichen Rahmen erfolgen, und der Autor oder ein Vertreter der Autoren verpflichtet sich nach gemeinsamer Vereinbarung daran teilzunehmen.
    4. Wenn die Jury urteilen sollte, dass die eingereichten Werke die Grundvoraussetzungen, die in der Ausschreibung genannt sind, nicht erfüllen oder keine ausreichende Qualität aufweisen, kann der Preis als nicht vergeben erklärt werden und seine Dotierung wird das Preisgeld der darauf folgenden Ausschreibung oder einer Sonderausschreibung außerhalb der alle 2 Jahre erfolgenden Ausschreibung verdoppeln.
    5. Die vorgeschlagenen Texte müssen beendet worden sein, bevor die einberufung mitgeteilt worden ist (12/09/09) und darf in keinen Medien veröffentlicht worden sein
    6. Es handelt sich um einen internationalen Wettbewerb.

     

    E-mail: fond.europacultural@gmail.com

  • Humanistische Essaypreis. Einberufung 2006

    GRUNDLAGEN DES KONKURS

    Thematik:
    Rationale Transition zu der Kulturale und Ekonomische Globalization der aktuellen Welt. Studio über die Gegebenheit in dieser Welt, in der sich das Prozess der ekonomische und kulturelle Globalization der Menscheit entwickelt, ohne einen Projekt oder gar Absicht von seitens der Regierungen von allen Ländern, wenn auch diese nur die einige sind die es projektieren können. Der Autor oder Autoren, können einen Regiebuch, den wir zu Verfügung stellen, folgen, oder eine andere Ausdruskvolle folgen, die aber die konkrete Themas, die am Anfang des Drehbuch erscheinen, beinhalten, in der Ordnung die sie angemessen befinden.

    Dotierung:
    200.000 €

    Ausbreitung des Werk:
    Minimum von 600.000 Buchstaben, in informatisierten Support, verteilt in ca. 250-350 Seiten.

    Übergabe des Werkes die am Preis teilnehmen:
    Wohnsitz von Catalunya Literària Fundacio Privada.

    Urheberrecht:
    Reserviert für den belohnten Autor/Autore.

    Publizierung:
    Der belohnte Autor oder Autoren können direkt mit den Verleger handeln, ohne die Vermittlung oder Teilnahme in den ekonomischen Bereich von seitens Catalunya Literària Fundacio Privada, obwohl diese sich das Recht behaltet Editionen kostenlos zu verteilen, in jeden möglichen Support und für einen gesetzlichen bestimmten Zeitraum.

     

    NORMATIVE:

    1. Die nicht belohnte Werke stehen zur Verfügung der Autoren im Wohnsitz von der Fundation, bis der Preis von der Juri erteilt wird, vor dem 30 Dezember 2006, und Urteilsspruch in einer anderen maximalen Bezeichnung ausstrahlen, die Tag 31 von folgendem Januar überwindt. Alles schlagen Sie Arbeiten hat erbetenen Empfang und Kommunikation den zu ihren Autoren des Siegers des Preiss vor. Datieren Sie Maximumoberseite für Anlieferung von den ursprünglichen: 30.Dezember des anwesenden Jahres.
    2. Die Originale oder Übersetzungen können auf Italienisch, Katalan oder Spanisch vorgestellt werden.
    3. Die Preisübergabe kann privat oder öffentlich sein, in welchen Falle der Autor oder dessen Repräsentanten, sich an die Teilnahme verpflichten, mit beideseitigen einverständniss
    4. Wenn nach Kriterium der Juri, die vorgestellten Werke sich nicht den grundlegenden Bedingungen anpasst, oder die genügende Qualität fehlend würde, wird der Preis annulliert, und die Dotierung würde doppelt für die kommende Einrufung bestimmt.
    5. Der oder die Gewinner, die die Erlassung in der Einkommenssteuer-Erklärung beantragen möchten, sind verpflichtet, unter Eid, auszusagen das das Werk nie publiziert wurde, und die geschrieben war bei der Publikation der Einrufung im BOE.
    6. Der Rahmen des Konkurs ist International.
    7. Alle zusätzliche Information, muss bei der Fundation per e-mail beantragt werden.

     

    Adresse Hauptsitz:
    Rambla Nova 106 bis 7º-4º-43001 Tarragona

    P.O.Box 34 -34080 Tarragona

    Tel. 977 214 661
    Fax 977 214 637

    fundacio.cat@telefonica.net

  • Humanistische Essaypreis. Einberufung 2004

    SUBJECT: (*)
    HUMAN COLLECTIVES:
    TO CONSTITUTIONALISE OR TO CREATE?*

    AWARD:
    200.000 euros.

    LENGTH:
    Minimum of 200 pages of 45 lines with 65 spaces of original manuscript and accompanied by a copy on computer disc.

    SUBMISSION OF WORK:
    At the Foundation’s registered office from Monday to Friday between 10.00 a.m. and 12.00 noon or by post before 30 August 2004.

    COPYRIGHT:
    Reserved for promoting and disseminating the work for two years as from the date of first publication. The author retains full copyright in subsequent years.

    PUBLICATION:
    As many copies as necessary will be published, in accordance with the book’s success.

    REGULATIONS:

    1. Non-prize winning works will be available to their authors at the Catalunya F.P. headquarters from the time that they have been notified that they have not won a prize.
    2. The prize, which will be awarded in accordance with the decision of a jury which will be constituted on 15 September 2004, will be made public by 30 December of the same year.
    3. Original works, or those translated into Catalan, will be published at the very least in that language. Catalunya F.P. is authorised to publish in other languages, the author also being at liberty to do the same.
    4. The prize-giving ceremony may be either a private or public event. All authors will be notified of the decision whether they have won a prize or not.
    5. If, in the opinion of the jury, none of the works submitted fulfil the basic conditions, or if due to unacceptable quality the prize is declared null and void, the endowment will be assigned to the third Competition.
    6. Additional information: please contact the Foundation directly, preferably in writing.
    7. Originals should be written in either Catalan or Castilian.

    * EXTENSION OF DEFINITION OF THEME
    The prize for the first competition having been awarded (currently being prepared for publication, entitled “The State of the World 2001”), we are continuing with the aim of publishing informative works alongs the lines of the prize – winning essay which deal with the globalising movement in general. For the second competition we are proposing a study on the conflicts involved in coexistence in multi-national states, multi-state unions and global organisations. Entrants in the second competition who experience difficulties in finding a copy of the prize-winning book from the first competition should contact the Catalunya Literària Fundació Privada.

  • Rules for the first competition for a literary work in the form of an essay

    The Catalunya Private Foundation (Catalunya Literària Fundació Privada)
    has been founded for the single purpose of organizing literary competitions for essays and non-fiction.

    In this first edition, the award for the first prize been set at 150.000 euros, and the jury may offer discretionary awards of 10.000 euros
    for the runners-up.

    SUBJECT:
    The State of the Earth in 2001.
    A socio-political study of the state of humanity, and its planet, in the context of developing globalization.

    LENGTH:
    Minimum 250 DA4 pages, typewritten on one side only, with normal spacing. Two copies must be presented.

    ADMISSION OF ENTRIES:
    At the Head Office, frorn Monday to Friday (working days only), between 10 and 12 am, or by to the postal address, until the 30 th of June 2002.

    COPYRIGHT:
    The winning entries will be published. The royalties shall be administered by Catalunya Literària Fundació Privada, and 50% of the net result will be shared with the author.

    RULES:

    1. All entries not qualifying will be made available to their authors in the Head Office of Catalunya F.P. from the date when they receive notification.
    2. The jury will be convened on the 20 th of June 2002, and the prizes awardeb by the Jury’s verdict will be made public within the four months between June and October.
    3. The works written in, or translated into Catalan will be published in this language, while Catalunya F.P. also have the right to publish them in other languages, the author having the right to work in others.
    4. The ceremony of presentation may be public or private, within the year 2002, with the authors prior knowledge, whether selected or not.

    * ANNEX TO THE SUBJECT
    The Foundation wishes to publish a work which synthesizes and explains the present situation of the Earth, considering the irreversible trend towards economic, social and political globalization which is beginning.